Henriette Heinrichs
BUTOH - die Seele tanzt

Kommentare von Teilnehmern:

Liebe Henriette,

Du besitzt die wunderbare Fähigkeit etwas Inneres, Wahres, Schönes und Erstaunliches aus den Menschen herauszuholen.
Ich gehe aus deinen Workshops mit einem weiten Herz.

Danke. Martina

_________________________________________________

Liebe Henriette

ganz starke Tage waren das mit euch zusammen am Hof der sinne,
dieser schöne Platz!
Archaische , witzige, sinnliche - richtig romantische Erlebnisse,
das erste mal nach über 10 Jahren wieder 3 dimensional tanzen.
oder noch besser: das erste mal 4 dimensional tanzen.
Ich war noch tagelang so dermaßen bewegt - alles fühlte sich so frisch an - richtig losheulen
(geht bei mir normalerweise nicht so einfach) musste ich manchmal vor lauter viel und gut.

„butoh butoh butoh"

.......oh mann is ja gut jetzt !

Christoph

_________________________________________________

Danach:

Seit einer Woche habe ich nicht getanzt.
Ich habe meine Lungenflügel nicht zum Bersten flirrend vollgefüllt
und ausgebreitet, um zu fliegen.
An Menschen, die wie verlorene Pelikane an Straßenbahnhaltestellen standen,
bin ich vorübergegangen, ohne sie zu umarmen.
Also alles leider ganz normal.
Martina

_________________________________________________

Ich bin in so einen zeitlosen Raum gekommen,
der viel Frieden/Stille in sich hat.
Es ist toll, mich in diesen Raum bewegen zu können.
Daneben hat mir gestern auch der Zustand Null sehr gefallen.
"Das bin also ich" hab ich gedacht "Fühlt sich gut an, so bei mir zu sein.
Julia

_________________________________________________

Liebe Henriette,
ich möchte Dir noch einmal von ganzem Herzen für dieses schöne Tanzwochenende in Augsburg danken.
Es ist einfach schön, wie und mit welcher nicht loslassenden Intensität Du das Wochenende gestaltet hast!!!
Und dabei vorurteilsfrei das aufzugreifen, was jeder Einzelne anbietet.
DANKE!

_________________________________________________


Liebe Henriette,
solange alles noch frisch in mir ist, noch einmal ein Feedback
bezüglich Deiner Arbeit als Herzenslicht für dunkle Novembertage ....
Durch Deine Arbeit vom Wochenende bin ich,
geleitet durch Deine Bilder in denen sich Raum und Zeit auflösen,
in Räume eingetreten, in die ich in meinem Alltag quasi nicht vorbeikomme.
Ja, und das empfinde ich als sehr wertvoll!
Danke Dir dafür!

Alles Liebe, Mathias

_________________________________________________

Ein Stein ist ins Wasser
meiner Selbst gefallen
und Wellen breiten sich
langsam bis in die Unendlichkeit
meiner Welt aus.
Alles was in mir ist
wird von diesen Wellen berührt.
Danke schön
für diese tolle Wochenende.

Valerie

_________________________________________________

Irrungen, Wirrungen,
Fassaden blättern ab-
Versöhnung mit der Vergangenheit-
tiefe LIEBE ----UNENLICHKEIT

Brigitte

_________________________________________________

Ich spüre und fühle
jeden Teil meines Körpers,
jede Faser und jeden Muskel,
meinen Geist und meine Bilder,
die ich mir male und wünsche!

Thomas

_________________________________________________

Mein Körper spricht
Ich bin der Lauschende
Danke
???

_________________________________________________

Frühlingserwachen -
Das Echo der Knochen
hallt in mir wieder.
Jürgen

_________________________________________________

Geborgen in der Gruppe
So sein dürfen wie sonst nicht
Und das genießen...
Bert

_________________________________________________

In meiner Mitte entspringt ein Meer
Und fließt nach Innen und Außen zugleich
Aus der unendlichen Quelle meines Seins.
In großer Liebe und Dankbarkeit.
Rebekka

_________________________________________________

Mein Körper sagte mir
ganz klar:
Ein neues zuhause – durch Bewegung.
Ich mir gebar!

Monika

_________________________________________________

Verschlossen, verängstigt stand ich
in mitten von Menschen Die ich nicht kannte.
Jetzt spüre ich, dass sie nicht so fremd sind die Menschen,
sondern immer da, ich muss es nur zulassen.
G. Kepler

_________________________________________________

Es hat mir Facetten meiner selbst nahegebracht, die in Vergessenheit waren.
Nach all den Jahren Arbeit an und mit mir selbst erstaunt mich das schon.
Ich bin der Meinung gewesen, die wesentlichen Kapitel meines Lebens soweit aufgearbeitet zu haben,
das da keine weißen bzw. schwarzen Flecken mehr sind.
Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher.
Deine Arbeit trägt einen wichtigen Teil bei.
Meinen tiefen Dank dafür.
Jürgen

_________________________________________________

Mich haben diese zwei Tage Butoh sehr tief bereichert
und endlich mal wieder lebendig fühlen lassen,
im Einklang mit den meisten meiner Facetten
. . . das ist schon fast zum Weinen schön, dieses Gefühl
. . . ganz einfach mehr davon . . .

Renate